Supergrobi

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren

   
   [New York]
   [wm™-bilder]
   [storch gelandet]
   [unachtsamkeit]
   [home]
   [janus]
   [austria]
   [nilpferd]
   [andernach]
   [bekenntnis]
   [genesis]
   [zeit!]
   [liebe]
   [gottesstaat]
   [getroffen]
   [genie]
   [versuchung]
   [georgy's world]
   [vermissen]
   [samstagseinkauf]
   [volksverdummung]
   [aufgeräumt]
   [kuckucksnest]
   [freiheit]
   [ankommen]
   [vater]
   [baby]
   [auschwitz]
   [was besonderes]
   [freundschaft]
   [nah dran]
   [gedicht]
   [besinnliches]
   [mensch]
   [assassin]
   [de futuram vitae]
   [gefunden]
   [k-town impressions]
   [no surrender]
   [teil 1]
   [allein]
   [musca domestica]
   [head and heart]
   [mental oscillations]


kostenloser Counter



http://myblog.de/supergrobi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Teil 1 von... weißnich...

Ein Ger?usch hatte ihn aus dem Schlaf aufgeschreckt, er konnte es nicht zuordnen. Er richtete sich auf und lauschte mit klopfendem Herzen in die Dunkelheit. Nichts. Merkw?rdig. Sollte er sich alles nur eingebidet haben?
Ein kurzes Ger?usch nur, wahrscheinlich. Vielleicht ein Auto. Er atmete tief durch, schon ging das Herz langsamer. Gedankenfetzen begannen durch seinen Kopf zu zucken. Gedanken, die er verdr?ngt hatte, vor ein paar Stunden erst, vor dem Einschlafen. Pl?tzlich waren sie wiedr da. Weiterschlafen. Bitte lasst mich weiterschlafen, dachte er, w?hrend es sich wieder unter seiner Decke zusammenrollte.
Gerade als er die Augen geschlossen hatte, h?rte er wieder ein Ger?usch. Und diesmal wusste er sofort, was es war. Das Mobiltelefon. Mistding, er hatte vergessen, es auszuschalten. Dennoch neugierig, warf er einen Blick darauf: zwei neue Nachrichten. Von ihr.
Sofort wieder Herzklopfen. Lesen, schnell. 'Bist du noch wach', las er. Nun, das war relativ. Aber es hatte immer seinen Grund, wenn sie sich nachts meldete. Bevor er antwortete, las er die zweite Nachricht. 'Bitte melde dich, wenn du wach bist'. Es ist wichtig. Aber sowas bl?des, warum ruft sie dann nicht an? Ist doch egal, ob ich wach bin.
'Ja, ich bin wach. Was ist los?' Jetzt war er in der Tat hellwach. Es gab eigentlich nichts und niemanden, durch den er sich vom Schlafen h?tte abhalten lassen. Mit einer Ausnahme. Und dieser Ausnahme fieberte er nun entgegen. Was sie wohl wollte?
Hoffentlich hatte sie nicht inzwischen entt?uscht ihr Telefon abgeschaltet.
Als er so auf ihre Antwort wartend dasa? und sich die plausibelsten wie die ausgefallensten Szenazien vor Augen f?hrte, durchfuhr ihn pl?tzlich ein j?her Schreck.
Die Haust?rklingel! Jetzt, mitten in der Nacht!? Ein dummer
Streich, er w?rde nicht ?ffnen. Oder... k?nnte es sein? Sie? Hier? Nein, unm?glich.
Noch im gleichen Moment streifte er sich ein T-Shirt ?ber und rannte zur T?r.

Ein kurzes Summen des ?ffners, ein Klappern im Erdgeschoss, die T?r ?ffnet sich und schlie?t sich gleich daraufhin wieder. Schritte auf den Stufen.
'Hallo', sagt er ganz leise. Niemanden wecken. Keine Antwort. Er schaltet das Treppenlicht ein, und wenige Sekunden darauf steht sie vor ihm. Blass, mit verweinten, roten Augen.
Was wollte sie nur, was war los? Blo? nicht gleich mit Fragen ?berh?ufen, denkt er. Und sagt 'Hey, was machst du denn hier?'. Er besinnt sich: 'Komm erst mal rein.' Sie l?chelt ganz leise, nur f?r einen Sekundenbruchteil, und kurz funkeln ihre Augen, bevor sie die Wohnung betreten.

Wir sitzen in der K?che, ich schenke uns Wein ein, wortlos. Sie nimmt das Glas dankbar entgegen, ebenso wortlos. Ich setze mich ihr gegen?ber, schaue sie besorgt an und versuche sie anzul?cheln. Zaghaft l?chelt sie zur?ck. 'Tut mir Leid, dass ich dich mitten in der Nacht ?berfalle'. Alles dreht sich.
Meine Gedanken rasen, ich kann sie nicht fassen, so viele Fragen. Nur nicht alle auf einmal, lass ihr Zeit. 'Ist ok, mach dir keine Sorgen!' Ich nehme einen Schluck Wein, sie ebenso. Dann sehe ich sie wieder an. 'Erz?hl!'

Er ist sicher, sie hat viel zu erz?hlen. Man f?hrt nicht mitten in der Nacht die ganze Strecke f?r ein Glas Wein. Normalerweise nicht. Warum hat sie nicht angerufen? Ok, sie wird mir sicher alles erkl?ren...


... to be continued... some time...
1.7.05 16:28
 
Letzte Einträge: Deutschland erwache!!! - Wahres und Polemik zu Grenzen, Beschränkungen und Beschränktheit, AFD


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


annschn (2.7.05 00:13)
Ja nüüüü - jezz musste se aber natürlich weiter schreiben - jetzt bin ich nämlich ziemlich neugierig


(2.7.05 12:36)
Hm, ok, ich lass mir was einfallen... oder du.
Ich find die Idee mit dem gemeinsamen log lustig. *g*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung