Supergrobi

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren

   
   [New York]
   [wm™-bilder]
   [storch gelandet]
   [unachtsamkeit]
   [home]
   [janus]
   [austria]
   [nilpferd]
   [andernach]
   [bekenntnis]
   [genesis]
   [zeit!]
   [liebe]
   [gottesstaat]
   [getroffen]
   [genie]
   [versuchung]
   [georgy's world]
   [vermissen]
   [samstagseinkauf]
   [volksverdummung]
   [aufgeräumt]
   [kuckucksnest]
   [freiheit]
   [ankommen]
   [vater]
   [baby]
   [auschwitz]
   [was besonderes]
   [freundschaft]
   [nah dran]
   [gedicht]
   [besinnliches]
   [mensch]
   [assassin]
   [de futuram vitae]
   [gefunden]
   [k-town impressions]
   [no surrender]
   [teil 1]
   [allein]
   [musca domestica]
   [head and heart]
   [mental oscillations]


kostenloser Counter



http://myblog.de/supergrobi

Gratis bloggen bei
myblog.de





de futuram vitae meam *facsimile*

Viertel vor zehn. Ich sitze im Wladi an der Theke, lese etwas und starre so vor mich hin, sinnierend ?ber Zeit, Raum, mein Leben, die Menschen und die M?glichkeiten. So viele M?glichkeiten, nicht wenige davon bereits verpasst.
Vor mir das vertraute Regal mit den vielen Gl?sern, noch davor mein Weizen, meine Kippen. Ich muss schon lange nicht mehr bestellen, meistens jedenfalls. Nicole ist da immer viel schneller. Kein Vergleich zu Kerstin, aber besser als der ganze Rest in Lautern. Gute Theker sind rar, die besten davon immer im Wladi gewesen.

Irgendetwas l?uft schief in meinem Leben. Das bin wohl ich. Und nicht wegen der zwei Bier. Seit wann ich das wei?? Ohje, seit Jahren. Langsam bewusst geworden ist es mir glaub ich, seit Markus entnervt abgehaun ist. Da hab ich angefangen, mir Gedanken zu machen. M?glichkeiten. Erkennen und vor allem nutzen! Jaja, ich wei?, das predigt mir Vater seit 15 Jahren. Verdammt, warum hat der nur immer Recht? Weil er wei?, wies l?uft. Und weil er mich kennt. Und wer mich wirklich kennt oder erkannt hat - das sind ganz wenige -, erz?hlt mir immer wie toll ich bin. ?bertrieben jetzt, aber teilweise der Tenor. Die Realit?t ist nat?rlich: Potential - also das Verm?gen und die M?glichkeit zur Verwirklichung - ist eine Sache, das Wahrnehmen der M?glichkeiten eine ganz andere. Zumindest bei mir. ?berm??ig viel eingebildet hab ich mir nie. Worauf auch. "Du hast gro?e Eier. Sie zu f?llen ist an dir." (?h, Anm. d. Red.: mit dem Leeren gabs nie Problee...) Tja, da steh ich nun mit meinem antiquierten Vertrauen auf mein Genie.

IQ wie Einstein und unf?hig, sich die Schuhe zu binden. Das ist die Realit?t. Aber da geht doch mehr!!! Da muss doch mehr gehn! Stimmt soweit. Aber nicht, dass Vaters Worte nicht durchgedrungen w?ren: "Dazu musst du auch was tun!" Ich kann ganz toll Brunnen bauen, Mauern mauern, tapezieren, schreinern, Dachst?hle reparieren, Teiche abdichten. Alles was das Herz begehrt. Und das macht sogar riesig Spa?. Ich glaub, Steinkreise kann ich auch. Und sicher k?nnen wir zusammen auch Kornkreise. So au?erirdisch brillant!

Hm, Anm. d. Red.: sp?testens hier entglitt dem Autor der rote Faden der Kneipenszenerie...

Genau, ich erinnere mich, ich sitze noch immer im Wladi. Und eigentlich m?chte ich diese Abende auch gar nicht missen. Allein gelassen werden, Spiegel lesen. Oder am Wochenende, wenn richtig viel los ist. Immer sehr unterhaltsam. Aber da schau sich mal einer um. Sieh dir mal Tisch eins an, in der zweitgammligsten Kneipe von KL, wer da sitzt. Nur mal so ein repr?sentativer Querschnitt: Dr. Math. Holger. H., Dr. Phys. Oli K., Dr. Phys. Torsten R., Dr. Phys. J?rg J., Dr. Ing. J?rg Z., Dipl. Math. Ralf B., Dipl. Phys. Ralph G., Dipl. Phys. Guido S. usw. usf. Dann kommen die richtig engen Freunde aber erst noch... Oh, was ich damit sagen will, das ist alles kein Grund, nicht den Kopf oben zu behalten. Die kochen alle nur mit Wasser. Die Frage ist nur, warum kochen die Wasser und meins ist lauwarm?! DAS ist der Punkt. Und sie habens alle irgendwie geschafft. So, und dann haste sowas st?ndig um dich, und da sollst du dir keine Gedanken machen?
Klar, keiner von uns l?sst irgendwas raush?ngen, das macht das Ganze ja so angenehm. Das hat keiner n?tig. Und wir k?nnen auch mit Alkoholfahne zu Kunden fahren und es darf uns eine Schei?dreck scheren, denn die ganze Welt baut schlie?lich "unsere" Laser und den ganzen Kram in ihre Spielzeuge ein und h?ngt "unsere" Plakate in ihre Verkaufsr?ume. Wir k?nnen uns das leisten. Ob Art Director oder Dummvolont?r. Wir k?nnens uns leisten - eigentlich.

K?nnen wir nat?rlich nicht. Ich kanns nicht. Und die Fahne sei mal nur eine Metapher, bitte.
Nun, keiner von uns w?rde sich ohne ?u?ere Gewalteinwirkung mit diesen albernen "Krawatten" strangulieren. Wir haben das nicht n?tig, ob Art Director oder Dummvolont?r. Sp?testens, wenn wirs n?tig haben, haben wir was falsch gemacht. Ob wohl der unter-/?berforderte, unterbezahlte Volont?r was falsch gemacht hat? Nicht, wenn er rechtzeitig den Absprung schafft. Schon, wenn er in f?nf Jahren daitzt, genau das Gleiche macht wie heute und mit sich und der Welt unzufrieden ist. Und das f?gt jetzt schon an. Mein Dad meint, vor nem halben Jahr schon. Und der hat nun gl?cklicher- oder ungl?cklicherweise irgendwie am Ende doch immer Recht...

Es muss was passieren! Bald!!!

Vielleicht versteht jetzt jemand, dass ich gar nicht auf die Idee komme, mir IRGENDWAS einzubilden. Das w?re ja beinahe Blasphemie. Jo, sicher, dahinter brauchte man sich auch nicht zu verstecken, wenn man wenigstens - wie alle, die hier stehen - irgendwas besonders gut k?nnte. Und da hab ich Markus nicht vergessen: der hat auch ne Menge drauf und gelernt - und das auch noch selbst - worauf er bauen kann. Und das, denk ich mal, verdammt gut. Arsch hochgekriegt, im Gegensatz zu mir! DAS isses!!! DAS fehlt mir, wenn ich auf mich gestellt bin.

Mein Gott, was HAB ich nur mit meiner Zeit gemacht?! Mich verkrochen, aus Angst, Versagen k?nne den Nimbus es Genies bech?digen. Genie? Du VOLLIDIOT!!! H?tteste mal was draus gemacht! Jetzt wirds eng. Auf den IQ kannste echt schei?en, daf?r gibt dir niemand einen Cent, geschweige denn Vertrauen. DAS ist die Realit?t. Und zur?ck in den Elfenbeinturm ist v?llig ausgeschlossen, die lachen mich bestenfalls aus. Meinen Job kann jeder Spochtleerer ausf?llen, sogar jeder m??igbemittelte schlipsumwickelte Betriebswirt vermutlich.

(Ach, Tinchen, wenn du das liest: jaaaaaaaa, ich wei?, das ist alles zum Kotzen arrogant, aber ich brauchs manchmal, wei?t du?! Und bei Lichte betrachtet, ist ja auch was dran... das versuch ich ja klar zu machen und ordne mich ja genau da auch ein. Nur: zufrieden sein muss, DARF ich damit nicht! )

Es wird Zeit! Zeit, etwas zu tun.

Und die Zeit, da dich jemand an die Hand nahm, ist l?ngt vor?ber, das haben wir wohl verschlafen?!
Nun gut, ich will ja auch selbst, will nich, dass mich jemand an die Hand nimmt. Ich will neue Wege gehen, nur ich will sie nicht alleine gehen! Ich will keine Hilfe, ich will Partneschaft. Das ist Hilfe genug, denn so viel kann ich dann doch und traue ich mir zu, wertvolle Beitr?ge in einer Partnerschaft zu leisten. Das ist realistisch, das wisst ihr.

Als ich so an der Theke sitze und mir all das in Sekundenbruchteilen durch den Kopf geht und ich mir ?berlege, warum gerade jetzt die altbekannte Erkenntnis so sehr durchdringt in mein Bewusstsein, wird mir klar, dass - und ich m?sste echt ?berlegen warum, hab aber ne leise Ahnung - Ausl?ser Du warst, Sunny. Habbichma angefangen, mir Gedanken zu machen, ?ber dich, "uns", mich, Perspektiven, Zukunft und dar?ber, dass ich mich wohl an den Gedanken gew?hnen muss, vielleicht doch auf mich gestellt zu sein. Auch wenn ich vieles oder auch nur einen Teil dessen was m?glich w?re, vielleicht nicht alleine kann, auf jeden Fall nicht alleine machen m?chte.

Die M?glichkeiten sind da. Lass(t) uns versuchen, was draus zu machen.
6.7.05 23:47
 
Letzte Einträge: Deutschland erwache!!! - Wahres und Polemik zu Grenzen, Beschränkungen und Beschränktheit, AFD


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Markus (7.7.05 13:27)
Meine Hochachtung! Da gehst Du ja wirklich hart und offen mit Dir ins Gericht.

Natürlich verleiten diese Wladi-an-der-Theke-rumsitz-Abende auch dazu. Mir ist an gleicher Stelle irgenwann erschreckend bewußt geworden. So wie die anderen hier bin ich geworden und will's aber nicht sein. Espritlose Freizeitgestaltung mit Hilfe der Kneipe. Nichts Neues sondern immer das Altvertraute. Sehr bequem, aber nicht erfüllend. Da muß es doch mehr im Leben geben als bis zum Anschlag zu arbeiten und sich dann mit Freund Alkohol abzuschalten. An dieser Stelle habe ich gemerkt, dass ich das Leben gar nicht mehr spüre.

"I'm looking for something, but I don't know what it is."
(F.G.T.H.)

Hinzu kommt noch das Paradoxon, dass der Weg zwar das Ziel ist aber man ohne Ziel sich nicht auf dem Weg befindet. Ich denke, dass man im Leben versuchen muß diesen Widerspruch zu lösen. Man kann natürlich nicht von Allem erfüllt sein was man gerade tut. Aber ein paar Dinge sollten schon dabei sein die einem sinnvoll, richtig und gut erscheinen.

Wir sollten uns auch immer wieder bewußt machen (vergess ich leider viel zu oft), dass wir auf mhreren Wegen gleichzeitig unterwegs sind. Sei es dem beruflichen, dem eigenen, dem partnerschaftlichen, dem gesundheitlichen etc. Dies birgt natürlich die Gefahr sich auf den vermeindlich wichtigsten zu konzentrieren, um dort die größten Fortschritte zu erzielen. Der Rest bleibt dann auf der Strecke.

Ich fange an zu dozieren. Scheiße! Was weiß denn ich schon? Ich habe erlebt, dass ein Weg zu beschreiten zu wenig ist. Das macht ignorant und eindimensional. Und wenn dieser Weg auch noch eine Sackgasse ist .... oder keine neuen Ziele mehr hergibt ... Das ist fatal.

Ich weiß nicht ob das Wladi der Ort der Erkenntnis war aber es hat dazu beigetragen. Dort kriegt man ganz offen die Frage gestellt. Willst Du hier dazu gehören oder nicht?


(7.7.05 13:34)
Was soll ich dazu sagen... du hast einfach Recht! Ich meine, nix gegen Wladi-Abende. Aber der Rest des Lebens ist durchaus mal sanierungsbedürftig... und ich weiß eben nicht wie. Weiß nicht, ob ich den Sprung alleine schaffe...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung