Supergrobi

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren

   
   [New York]
   [wm™-bilder]
   [storch gelandet]
   [unachtsamkeit]
   [home]
   [janus]
   [austria]
   [nilpferd]
   [andernach]
   [bekenntnis]
   [genesis]
   [zeit!]
   [liebe]
   [gottesstaat]
   [getroffen]
   [genie]
   [versuchung]
   [georgy's world]
   [vermissen]
   [samstagseinkauf]
   [volksverdummung]
   [aufgeräumt]
   [kuckucksnest]
   [freiheit]
   [ankommen]
   [vater]
   [baby]
   [auschwitz]
   [was besonderes]
   [freundschaft]
   [nah dran]
   [gedicht]
   [besinnliches]
   [mensch]
   [assassin]
   [de futuram vitae]
   [gefunden]
   [k-town impressions]
   [no surrender]
   [teil 1]
   [allein]
   [musca domestica]
   [head and heart]
   [mental oscillations]


kostenloser Counter



http://myblog.de/supergrobi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mental Oscillations

Mental Oscillations can be compared to oscillations as we know them from physics, i. e. springs etc. They may consist of contrasting thoughts as well as emotions of which neither can gain dominance and therefore be locked as a defined state of the system. This causes the system to switch from one state to the other, back and forth with each state being no more than metastable or even completely instable. Out of a state of (quasi-) equilbrium, oscillations can occur due to minimal excitations of the system, comparable to fractal systems. As those, the system might even get out of control and show chaotic behaviour. Depending on the solidity (matter, correspondingly) of the system, the oscillations can be low-frequent, with moderate amplitudes. In that case, there is most commonly a long-time fade-out observed. Those are mostly thought-based. High-frequent oscillatins may have very high amplitudes, and therefore be highly energetic, with the potential of becoming unstable and thus chaotic. Those are emotion-based and will be described in this paragraph.
We can observe enduring linear oscillations that can be terminated by resonance catastrophy disabling the system temporarily or destroying it completely (which has in case of mental oscillations neither been observed nor been described by the author, yet) as well as by an exponential fade-out, mostly following a resonance effect, inherent to the system. In other cases, moderate oscillations may maintain for several hours or even days, blocking the higher system functions.
The system, here, is a rather abstract one, possibly described as "mind". The state of the system might be called "mental state" or "state of mind".
Excitations may be system-immanent fluctuations of the mental state or be impressed to the system externally by actions, remarks, observations etc. that do not necessarily have to be described nor understood. The latter, though, will be tried in an explicit case-study following this paragraph.

Es sind manchmal die kleinen Dinge, die mich aus der Bahn bringen. Da is alles ok, und dann kommt jemand, sagt irgendwas Harmloses, das dann verheerende Wirkung hat. Banale Sache, komplexer Zusammenhang. Pl?tzilich oszilliert der Verstand, oder was man landl?ufig so nennt, zwischen Ablehnung aus Protest und dem Stolz, dem anerkannt werden wollen einerseits und der Lust und dem tiefen Bed?rfnis nach Harmonie, Ruhe und innerem Frieden andererseits. Diese Oszillationen sind das Schlimmste ?berhaupt.
Keine Klarheit stellt sich ein, und extreme Emotionen wechseln in Sekundenbruchteilen. Eine davon ist meist Wut ?ber den gerade betroffenen Menschen, weil er die Lage und die Verzweiflung nicht erfasst. Er kann sich nicht richtig verhalten. Das Ergebnis ist bei mir immer tiefer Frust.
Begegnet man mir freundlich, f?hle ich den Ernst meiner Situation nicht erkannt, ?hnlich bei Gleichg?ltigkeit bzw. Akzeptanz meiner Ablehnung. F?hle mich dann nicht ausreichend wahrgenommen und beachtet. Ich m?chte, dass man sich damit auseinandersetzt, dass man meinen ?rger zu sp?ren bekommt und darunter leidet. Daraufhin stellte sich bei mir ein schlechtes Gewissen ein, ich komme wieder zu mir, und wenn der andere dann noch willens in der Lage ist, mich zu ertragen, wird er sogar eine Entschuldigung h?ren. Dies ist vergleichbar resonanter Oszillation, die nach Einf?gen einer D?mpfung exponentiell abklingt. Jedoch tritt dieser Fall fast nie ein, da ich dem anderen nicht zu verstehen geben kann, dass er nur noch den kleinen letzten Schritt mit mir durchmachen muss und die normale Reaktion meist wie erw?hnt fr?hzeitiges Akzeptieren ist, bedingt durch eigene Gedanken der anderen Person bzw. gesunden Menschenverstand, offensichtlicher Anspannung und Stress-Stiuation aus dem Wege zu gehen. Daher bleibt meist die Frustration des Ungel?sten.
Da Opfer resonanter mentaler Oszillation in der Regel immer besonders nachestehende Menschen sind, kommt es so gut wie nie zu Resonanzkatastrophen. Diese entst?nden, wenn der Aggression meinerseits aggressiv begegnet w?rde, wodurch die D?mpfung verlustig ginge. Dies ist bei vertrauten Personen nicht nicht der Fall. Im Zweifel wird die Oszillation selbstt?tig unterbrochen.
7.2.03 14:50
 
Letzte Einträge: Deutschland erwache!!! - Wahres und Polemik zu Grenzen, Beschränkungen und Beschränktheit, AFD


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung