Supergrobi

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren

   
   [New York]
   [wm™-bilder]
   [storch gelandet]
   [unachtsamkeit]
   [home]
   [janus]
   [austria]
   [nilpferd]
   [andernach]
   [bekenntnis]
   [genesis]
   [zeit!]
   [liebe]
   [gottesstaat]
   [getroffen]
   [genie]
   [versuchung]
   [georgy's world]
   [vermissen]
   [samstagseinkauf]
   [volksverdummung]
   [aufgeräumt]
   [kuckucksnest]
   [freiheit]
   [ankommen]
   [vater]
   [baby]
   [auschwitz]
   [was besonderes]
   [freundschaft]
   [nah dran]
   [gedicht]
   [besinnliches]
   [mensch]
   [assassin]
   [de futuram vitae]
   [gefunden]
   [k-town impressions]
   [no surrender]
   [teil 1]
   [allein]
   [musca domestica]
   [head and heart]
   [mental oscillations]

   25.06.17 11:41
    Depeche Mode fehlen oder

kostenloser Counter



http://myblog.de/supergrobi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Aufräumarbeiten

Die Frau, der ich ?ber alle Ma?en vertraut habe, verachtet mich. Warum? Nunja, das ist schwierig und nicht v?llig nachvollziehbar. Sie verachtet mich, weil ich aus meinem Herzen keine M?rdergrube mache, weil ich zu menen Gef?hlen stehe und auch zu meinen Schw?chen. Weil ich sie nicht ?bert?nche, sondern mit ihnen umgehe. Weil ich versuche - auf meine Weise - mit meinen Schwierigkeiten umzugehen, weil ich mich am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehe. Das ist kein Selbstmitleid gewesen, das war Vertrauen! Dinge, die ich sonst nie von mir gebe, hab ich dir anvertraut. Weil ich dachte, du verstehst, und verstehst auch, was dahinter steckt. Nun, du hast es nicht verstanden. Vielleicht weil du zu sehr mit dir selbst besch?ftigt warst - dabei ebenso angreifbar in deinem Handeln und deinen Aussagen wie ich.

Es ging mir um Dich! Nie um etwas anderes...
Und es war kein Selbstmitleid, es hat mich einfach nur innerlich zerrissen. Wohin sollte ich damit denn gehn???

Aber ich kann ja nicht meine Gedanken einstellen, nur weil du angespannt bist. Und wenn du keine Lust auf meine Weblog-Texte hast, weil sie dich nerven, dann lies sie nicht. Eine Ironie eigentlich: ich schreib hier rein, meine Gedanken und Gef?hle, in erster Linie f?r dich und erreiche damit, dass du mich verachtest. Nun, fatal ist, wenn ich sowas geschrieben hab, dann ist es ein Hilferuf gewesen oder vielmehr eine Bitte, und ich hab einfach auf eine Antwort gehofft oder vielleicht mal mit dir reden zu k?nnen. Kommt dann eben nichts dergleichen, denk ich, ich habs nicht klar gemacht und schreib weiter. Das hat mir dann wohl das Genick gebrochen. So offensichtlich und doch zu subtil. Na, toll! (Nein, wir reden jetzt lieber nicht von der sprichw?rtlichen Sensibilit?t von Frauen. Alter Hut, die bezieht sich erfahrungsgem?? meist nur auf sie selbst.)
Aber es ist eben immer einfacher, sich von anderen genervt zu f?hlen als sich nicht nur seinen Problemen zu stellen, sondern auch zu anderen zu stehen, auch wenns mal schwierig ist. Ist ?brigens nicht so, dass ich von dir noch nie Selbstmitleid geh?rt h?tte! L?ufst du immer davon, wenns Probleme gibt? Ich hoffe nicht, denn du wirst noch viele haben!

Nehmen, wenn es angenehm ist und wegwerfen, sobald es anstrengend wird... gar nicht gut!!! Man kann doch nicht eine Freundschaft auf ein oder zwei Dinge reduzieren, die einem nicht passen und alles Weitere, was da mal war, ignorieren. Zumal, heiraten wollten wir ja nicht und gelangweilt haben wir uns ansonsten auch nie. Also, wo bleibt die Argumentation? Und wo warst du als ich dich gebraucht hab? Ein Hilferuf und deine Antwort ist herablassend und verachtend. Was glaubst du, h?tte ich andersrum gemacht?

Mit Problemen muss man nun mal umgehen. Und da gibt es eben Leute, die das tun, indem sie sie einfach aussitzen. Kein Wort, keine Erkl?rung. Ok. Aber dann darf man sich auch nicht wundern, wenn man sich genervt f?hlt, weil die Dinge sich ja nicht aufl?sen, sindern aufstauen. Und man muss auch so ehrlich sein, den schwarzen Peter nicht einfach nur weiter zu schieben! Bedeutende Dinge sagen und sp?ter nix f?r den Mist k?nnen, den man ein paar Wochen vorher von sich gegeben hat. Eingeredet? Als ernst zu nehmender Mensch? Albern! Das ist weder fair noch konstruktiv.

Ach, was solls, ich denk nicht, dass ich ne Chance hatte, in den letzten Wochen ernsthaft was richtig zu machen. Bl?de halt, wenns nur einem wichtig ist, da steht man schnell als Affe da, das ist wahr! Man kommt immer viel besser weg, wenn man sich nur auf sich selbst beschr?nkt.
Mal an die eigene Nase fassen... Sorry, aber ich f?hl mich da massiv verschaukelt!

Nun, jeder wie er/sie meint.
Aber das war nicht fair, Sunnybunny, und ich glaube auch, immer noch nicht ganz ehrlich...

Verdammt nochmal, man k?ndigt doch Menschen nicht die Freundschaft, nur weil man nicht alle ihre Charaktereigenschaften versteht?!!! Ich h?tte niemals gedacht, dass ausgerechnet Du zu einer der gr??ten menschlichen Entt?uschungen wirst, die ich je erleben musste... Das tut mir sehr weh!

Ich liebe dich und da muss man den Stolz nunmal auch mal stecken lassen k?nnen...

Es ging mir um Dich! Nie um etwas anderes...
31.8.05 14:59
 
Letzte Einträge: Deutschland erwache!!! - Wahres und Polemik zu Grenzen, Beschränkungen und Beschränktheit, AFD


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Markus (1.9.05 21:53)
Könntest Du am Ende von solchen Texten eine kurze Zusammenfasung schreiben .....


Andi (1.9.05 23:18)
Das WAR die Zusammenfassung...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung