Supergrobi

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren

   
   [New York]
   [wm™-bilder]
   [storch gelandet]
   [unachtsamkeit]
   [home]
   [janus]
   [austria]
   [nilpferd]
   [andernach]
   [bekenntnis]
   [genesis]
   [zeit!]
   [liebe]
   [gottesstaat]
   [getroffen]
   [genie]
   [versuchung]
   [georgy's world]
   [vermissen]
   [samstagseinkauf]
   [volksverdummung]
   [aufgeräumt]
   [kuckucksnest]
   [freiheit]
   [ankommen]
   [vater]
   [baby]
   [auschwitz]
   [was besonderes]
   [freundschaft]
   [nah dran]
   [gedicht]
   [besinnliches]
   [mensch]
   [assassin]
   [de futuram vitae]
   [gefunden]
   [k-town impressions]
   [no surrender]
   [teil 1]
   [allein]
   [musca domestica]
   [head and heart]
   [mental oscillations]


kostenloser Counter



http://myblog.de/supergrobi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vermissen...

... Hm, da hat mich Jana jetzt drauf gebracht... Was ist es, das ich vermisse? Ist es etwas oder ist es jemand? Oder jemand, der mir das Etwas gibt? Der gibt und nehmen m?chte, was ich zu geben habe? Jemand... jemand Bestimmtes? Hm, eigentlich wei? ich das nicht genau. Ich sch?tze mal, es hat beides etwas miteinander zu tun.
Es ist schon merkw?rdig mit dem Vermissen- das ist mir vorhin beim revue passieren lassen von Dingen, Begegnungen, Begebenheiten, Freunden und auch ehemaligen Freunden bewusst geworden. Da gibt es Leute, die k?nnen dar?ber reden und schreiben und gehen offen damit um, dass sie Menschen mit Schw?chen sind - oder eben mit der St?rke, Offenheit nicht als Schw?che abzutun, und dann gibt es Menschen, ebenso schwach, die eigene Unzul?nglichkeit zu kompensieren suchen, indem sie eben jene auf andere projizieren. Nunja, auch erst erlebt. Aber es geht wohl jeder anders um mit Unzul?nglichkeiten.
Vermissen ist keine Unzul?nglichkeit, Vermissen ist sehnen, sehnen ist Suche nach der Perspektive, nach M?glichkeiten, ist die Suche nach Erfolg und Erf?llung, ist die Auseinandersetzung mit Einsamkeit und die Hoffnung. Hoffnung auf Besserung. Nicht Selbstmitleid. Aber jeder nach seiner Gedankenwelt...
Damit geht eben jeder anders um. Wie ich da jetzt drauf komme? Hm, wei? ich echt nicht, ist ja aber auch egal.

Tja, drei Tage Wochenende. Schon wieder rum. Und mir fallen immer noch alle zwei Minuten die Augen zu. Ganz egal, wie lang ich schlafe. Sowas D?mliches. Und Urlaub nicht in Sicht. Also, ich bin ja schon daf?r, einen Winterschlaf einzuf?hren!
Gestern hat Maren Geburtstag gehabt und im Wladi reingefeiert. War sehr nett; ne Menge Leute da. Sowas... jetzt kennen wir uns auch schon fast drei Jahre, und obwohl es auch unsch?ne Zeiten gab, haben wir doch viel zusammen erlebt. Es ist doch gut, dass alles so gekommen ist. Freunde sind zu wertvoll um sie wegzuwerfen!
3.10.05 21:59
 
Letzte Einträge: Deutschland erwache!!! - Wahres und Polemik zu Grenzen, Beschränkungen und Beschränktheit, AFD


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung